MINT-Werkstatt

https://www.witelo.de/lernorte/jena/wp-content/uploads/2017/03/projekt_abantu_mintwerkstatt-wpcf_200x301.jpg Arbeitsgemeinschaft, individuelle Angebote
Chemie, Informatik, Interdisziplinär, Mathematik, Physik, Technik

MINT-Werkstatt

Ideen, Neugier und Forschergeist
Lernort: Abantu Kulturlabor
Carl-Pulfrich-Straße 4, 07745 Jena
Ansprechpartner: Dr. Ragnar Bödefeld
Telefon: 03641/3161111
Mail: lernwelten@gmx.de
Klassenstufe: 6-13
Ziele: Gemäß Pestalozzis Lernen mit „Kopf, Herz und Hand“ wollen wir Naturwissenschaft und Technik für Kinder begreifbar machen
Hinweise: halbjährlich wechselnde Kurse, Anmeldung über das Abantu-Kulturlabor

Hier ist nicht nur Platz für Naturwissenschafts-Cracks! Ob Computer-Nerd oder Mathe-Muffel – in unseren Werkstätten rund um das Thema MINT (Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) kann jede(r) Interessierte staunen, spielen, basteln, tüfteln, forschen und kreativ sein.

In der MINT-Werkstatt gibt es keine Schulstunden mit Lehrer(in). Hier bist du selbst aktiv. Bring also deine Ideen, Neugier und Forschergeist mit!

 

KURS 1: INFORMATIK/ROBOTIK, Montag von 16.30 – 18 Uhr

Unser MINT-Lab wird zum offenen Lern-Spiel-Raum. Kinder und Jugendliche können sich hier spielerisch erproben, gemeinsam tüfteln, experimentieren, ihre Potentiale entfalten und MINT-und Metakompetenzen herausbilden.

  • Fachübergreifende Projekte (z.B. rechnergestützte Experimente):
  • Programmierung von Raspberry PI’s in den Programmiersprachen Scratch und Python, für Fortgeschrittene auch C++
  • Entwicklung eigener Projekte auf der Basis der Erweiterungspakete für die RasPI`s
    -Verknüpfung der Programmierung mit
  • Elektronik und naturwissenschaftlichen Experimenten (Diagnostik/Sensorik)
  • Roboter bauen und programmieren
  • 3D-Druck
  • eine Beteiligung an „Jugend forscht“-Projekten wird angestrebt

Bei Interesse an einer Kurs-Teilnahme bitte eine Mail an: lernwelten@gmx.de

KURS 2: PROGRAMMIEREN MIT DEM SCHÜLERROBOTER, Donnerstag von 16-17.30 Uhr

Du interessierst Dich für Roboter und möchtest gerne mal selbst einen programmieren? In dem Kurs lernst du das Programmieren mit der visuellen Programmiersprache Scratch und damit die Steuerung des fahrbaren Schülerroboters. Die Kursabschnitte sind spielerisch aufeinander aufgebaut, mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Neben dem Spaß am Programmieren lernst Du ganz spielerisch und nebenbei kreatives Problemlösen, analytisches Denken und kollaboratives Arbeiten.
Bei Interesse an einer Kurs-Teilnahme bitte eine Mail an: lernwelten@gmx.de

KURS 3: EXPERIMENTARIUM

Im Experimentarium bekommen Kinder und Jugendliche den Raum zur Durchführung selbst entwickelter Projekte auf der Basis der Erweiterungspakete für die RasPI`s, die Verknüpfung der Programmierung mit Elektronik und naturwissenschaftlichen Experimenten (Diagnostik/Sensorik).

Beispiele: Robotik, fotografische und visuelle Meteorbeobachtung, Programmierung von Raspberry PI’s in den Programmiersprachen Scratch und Python, für Fortgeschrittene auch C++, Aufbau Thüringer Meteornet, Bau eines Schwimmbadroboters und eines Wellenkanals

Im Frühjahr 2019 hat einer unserer Jungforscher beim 6. Regionalwettbewerb von Jugend forscht mit seinem Projekt „Thüringer Meteornet“ erfolgreich teilgenommen und gewonnen: ein Raspberry Pi, ausgestattet mit einer Kamera, einer Zerhacker-Einheit und mehreren Sensoren (u.a. GPS), nimmt Bilder vom Nachthimmel auf. Diese werden dann auf Meteore überprüft. Da ein Netzwerk geplant ist, kann, sobald es mindestens zwei Stationen gibt, die ein Bild eines Meteors aufgenommen haben, die Flugbahn berechnet und geschaut werden, welche Bahn der Meteor im Sonnensystem hatte und ob der Meteor eventuell auf der Erde angekommen ist.

Bei Interesse an einer Kurs-Teilnahme bitte eine Mail an: lernwelten@gmx.de

 

 


https://kulturlabor-jena.space/
Kommentare deaktiviert für MINT-Werkstatt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.